José Ramos-Horta wurde 1996 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Vom 20. Mai 2007 bis zum 20. Mai 2012 war er Präsident von Osttimor. Bei einem Attentat am 11. Februar 2008 wurde Ramos-Horta schwer verletzt. Am 1. Januar 2013 wurde er zum UN-Sonderbeauftragten für Guinea-Bissau ernannt.

José Ramos-Horta wird am 25. Oktober 2017 in Zürich, und am 26. Oktober 2017 in Basel als Gast der Robert F. Kennedy Stiftung an Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Asia Society auftreten.

Details folgen.