Im Dezember 2016 mussten wir die Robert F. Kennedy Legacy Lecture aufgrund einer Erkrankung des Preisträgers Gino Strada sehr kurzfristig absagen. Nun freut es uns sehr, dass diese Veranstaltung am 13. Mai 2017 um 19 Uhr im Widder Hotel in Zürich nachgeholt wird. 
   
Im Jahr 1994 gründete der italienische Chirurg Gino Strada die Organisation Emergency, um zivilen Opfern in Kriegs- und Krisenregionen Zugang zu medizinischer Versorgung zu ermöglichen. Durch diese Initiative konnten seither über 7 Millionen Menschen in Libyen, Afghanistan, Kambodscha, Sudan, Iraq, and Sierra Leone versorgt werden. 

Im Jahr 2015 wurde Gino Strada mit dem prestigeträchtigen Right Livelihood Award, dem sogenanntne alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Prof. Joseph Osterwalder, ehemaliger Chefarzt der Notfallabteilung des Kantonsspitals St.Gallen, wird die Laudatio halten.

Wir werden Dr. Strada auch in unser Bildungsprogramm für Menschenrechte in der Schweiz aufnehmen, damit Schülerinnen und Schüler anhand seiner Lebensgeschichte und anhand seiner Erfahrungen die Bedeutung der medizinischen Grundversorgung im Kontext der Menschenrechte erlernen.   

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich hier an:

Name *
Name